Hoffmanns Erzählungen (1923)

Fantasy | Österreich 1923 | 79 Minuten

Regie: Max Neufeld

Stummfilm-Version der Oper von Jacques Offenbach und der dieser zugrunde liegenden Erzählungen „Der Sandmann“, „Rat Krespel“ und „Die Geschichte vom verlornen Spiegelbilde“ von E.T.A. Hoffmann. Die Adaption des umtriebigen Regisseurs Max Neufeld betont die düsteren Elemente von Hoffmanns „Schwarzer Romantik“ und zeichnet sich vor allem durch für die Entstehungszeit beachtliche Trickeffekte aus. Der nur in einer französischen Exportversion erhaltene Film wurde digital restauriert, Johannes Kalitzke komponierte für die Fernsehausstrahlung 2021 eine neue Musik. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
HOFFMANNS ERZÄHLUNGEN
Produktionsland
Österreich
Produktionsjahr
1923
Regie
Max Neufeld
Buch
Josef B. Malina
Kamera
Josef Besci · Gaston Grincault
Musik
Johannes Kalitzke
Darsteller
Max Neufeld (E.T.A. Hoffmann) · Kitty Hulsch (Olympia) · Robert Valberg (Schlemihl) · Paul Askonas (Dr. Mirakel) · Lola Kneidinger (Giulietta / Antonia)
Länge
79 Minuten
Kinostart
-
Pädagogische Empfehlung
- Ab 12.
Genre
Fantasy | Literaturverfilmung | Stummfilm

Diskussion
Kommentar verfassen

Kommentieren