Auslegung der Wirklichkeit - Georg Stefan Troller

Dokumentarisches Porträt | Österreich 2021 | 120 Minuten

Regie: Ruth Rieser

Der 1921 geborene österreichische Journalist und Dokumentarfilmer Georg Stefan Troller interviewte in seinen Arbeiten fürs Fernsehen zahllose Prominente und entwickelte einen einzigartigen subjektiven Stil. Zum 100. Geburtstag nähert sich ein Dokumentarfilm seinem Leben und seinem Berufsethos an, indem er Trollers Arbeitsprinzipien kongenial bei ihm selbst anwendet und ihm nuancierte Aussagen entlockt. Neben einem Querschnitt durch seine Karriere bezieht der Film auch das Schicksal als jüdischer Flüchtling vor den Nazis ein, indem er Troller an Stätten seiner Kindheit begleitet, insbesondere seine Arbeit aber auch in diesem Punkt befragt und schlüssige Interpretationen anbietet. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
AUSLEGUNG DER WIRKLICHKEIT - GEORG STEFAN TROLLER
Produktionsland
Österreich
Produktionsjahr
2021
Regie
Ruth Rieser
Buch
Ruth Rieser
Kamera
Volker Gläser
Schnitt
Karin Hammer
Länge
120 Minuten
Kinostart
-
Pädagogische Empfehlung
- Sehenswert ab 14.
Genre
Dokumentarisches Porträt

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren