Vigil - Tod auf hoher See

Krimi | Großbritannien 2021 | 336 (6 Folgen) Minuten

Regie: Isabelle Sieb

In einem britischen Atom-U-Boot, das vor der Küste Schottlands als Teil der atomaren Abschreckungsstrategie Großbritanniens unterwegs ist, wird ein Besatzungsmitglied tot aufgefunden – angeblich war es eine Überdosis Drogen, aber die ermittelnde Kommissarin aus Glasgow, die an Bord geschickt wird, findet Hinweise darauf, dass Fremdeinwirkung im Spiel war. Zugleich beginnt eine Kollegin von ihr, Spuren an Land nachzugehen. Der Beginn eines Falls, der sich bald als politisch äußerst heikel entpuppt. Die „Whodunit“- und Politthriller-Serie nutzt geschickt das Spannungspotenzial ihres Schauplatzes: Die Eingeengtheit in dem U-Boot schafft eine Drucksituation, die dafür sorgt, dass die Nerven bei der Crew wie bei der Kommissarin bald bloßliegen; dies wird immer wieder noch angeheizt durch Gefahrensituationen wie etwa eine unerklärliche Notabschaltung des Reaktors oder einen beinahe-Zusammenstoß mit einem U-Boot, die für atemlose Spannungsmomente sorgen. Außerdem produziert der alternierende Wechsel zwischen den Ermittlungen zu Land und zu See immer wieder Cliffhanger zwischen den Handlungssträngen. Clevere und packende Krimi-Unterhaltung. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
VIGIL
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
2021
Regie
Isabelle Sieb · James Strong
Buch
Tom Edge · Chandni Lakhani · Ed Macdonald
Kamera
Matt Gray · Ruairí O'Brien
Musik
Glenn Gregory · Berenice Scott
Schnitt
Chris Buckland · Nikki McChristie · Steven Worsley
Darsteller
Suranne Jones (Amy Silva) · Rose Leslie (Kirsten Longacre) · Shaun Evans (Glover) · Paterson Joseph (Newsome) · Adam James (Prentice)
Länge
336 (6 Folgen) Minuten
Kinostart
-
Pädagogische Empfehlung
- Ab 16.
Genre
Krimi | Serie

Heimkino

Verleih DVD
Edel Motion
Verleih Blu-ray
Edel Motion
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren