Die kleinen Superstrolche

Komödie | USA 1994 | 82 Minuten

Regie: Penelope Spheeris

Neuverfilmung der in den 20er Jahren kreierten Slapstick-Serie "Our Gang": Das Mitglied einer frauenhassenden Jungen-Bande verliebt sich in ein Mädchen und gewinnt seine Freundschaft gegen die Intrigen der Kameraden und eines Nebenbuhlers. Außerdem geht es um ein Gokart-Rennen und die Finanzierung der abgebrannten Club-Bude. Die mühsam auf Spielfilmlänge gedehnte Handlung kommt auf Grund fehlenden inszenatorischen Tempos und des einfallslosen Drehbuches nie in Schwung. Da sich der Film für keine Zielgruppe entscheiden kann, gerät er zwischen alle Stühle. Die deutsche Synchronisation zerstört auch noch die atmosphärische Stimmung des Films. - Ab 8.

Filmdaten

Originaltitel
THE LITTLE RASCALS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1994
Regie
Penelope Spheeris
Buch
Paul Guay · Stephen Mazur · Penelope Spheeris
Kamera
Richard Bowen
Musik
William Ross
Schnitt
Ross Albert
Darsteller
Travis Tedford (Spanky) · Bug Hall (Alfalfa) · Brittany Ashton Holmes (Darla) · Kevin Jamal Woods (Stymie) · Zachary Mabry (Porky)
Länge
82 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 8.
Genre
Komödie | Kinderfilm

Diskussion
Gerade sind die Original-"Kleinen Strolche", jenes 1922 von Hal Roach kreierte Slapstick-Serial, das es in 22 Jahren auf 221 Episoden brachte, wiederentdeckt worden ("Die kleinen Strolche sind zurück", fd 31 040), da steht eine Hollywood-Neuverfilmung ins Haus. Wieso oft bei Remakes fragt man sich, ob das Ergebnis den Aufwand gelohnt hat. Um es vorwegzunehmen: Die Neu Verfilmung erreicht nie die Frische des Originals, schon gar nicht dessen Charme und Humor, vor allem, weil das Buch mit oft zweideutigen Dialogen allzu sehr mit auf ein erwachsenes Publikum schielt und die jungen Darsteller sich weniger wie Kinder verhalten, sondern wie Erwachsene in Kindergestalt. Hinzu kommt, daß eine Mini-Handlung, die g

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren