Shigatse - Eine Spritze kommt selten allein

Dokumentarfilm | Schweiz 1989 | 90 Minuten

Regie: Jürg Neuenschwander

Am Beispiel der tibetanischen Region Shigatse beschreibt der Film die Folgen der chinesischen Besatzung. Das traditionelle medizinische Wissen Tibets wird durch Schnellkurse in westlicher Schulmedizin ersetzt. Dies führt zu einer medizinischen Unterversorgung der Bevölkerung und dem fortschreitenden Verlust der kulturellen Identität. Ein formal schlichter Film, der sein Anliegen ohne großes Engagement vorträgt und unverbindlich bleibt. - Ab 14 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
SHIGATSE - EINE SPRITZE KOMMT SELTEN ALLEIN
Produktionsland
Schweiz
Produktionsjahr
1989
Regie
Jürg Neuenschwander
Buch
Jürg Neuenschwander · Alex Sutter
Kamera
Manfred Neuwirth
Musik
Volksgruppe Shigatse · Tsering Tenzing · David Gattiker
Schnitt
Jürg Neuenschwander
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Pädagogische Empfehlung
- Ab 14 möglich.
Genre
Dokumentarfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren