Die elf Schwäne

Märchenfilm | UdSSR 1988 | 81 Minuten

Regie: Helle Karis

Nachdem die böse Stiefmutter ihre elf Brüder in Schwäne verwandelt hat, strickt Prinzessin Elisa elf Brennesselhemden, um die Rückverwandlung herbeizuführen. Eine naturalistische und künstlerisch ambitionierte Verfilmung des bekannten Märchens von Hans Christian Andersen, die nur zum Ende ein wenig von der Vorlage abweicht. Entstanden ist ein ebenso romantischer wie poetischer Märchenfilm, der mit erstaunlichen Tierdressuren aufwarten kann. (Kinotitel: "Die wilden Schwäne") - Ab 10.

Filmdaten

Originaltitel
DIRKIJE LEBEDI
Produktionsland
UdSSR
Produktionsjahr
1988
Regie
Helle Karis
Buch
Helle Karis · Sawwa Kulisch · Juhan Viiding
Kamera
Ago Russ
Musik
Oleg Karawaitschuk
Darsteller
Katri Horma (Elisa) · Juris Zagars (junger König) · Andris Zagars (Erzbischof) · Ines Aru (Mutter) · Liina Orlowa (böse Königin)
Länge
81 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 10.
Genre
Märchenfilm | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren