Bandit Queen

Biopic | Indien/Großbritannien 1994 | 119 Minuten

Regie: Shekhar Kapur

Schilderung des Schicksals der indischen Banditin Phoolan Devi, die als Elfjährige verheiratet wurde, Vergewaltigungen und Demütigungen erlitt und sich als junge Frau durch Mordtaten an der Männer- und Kastengesellschaft rächte. Die Dramatisierung des authentischen Falles ist nicht mehr als eine triviale Räuberpistole, die sich in der Darstellung von Sex und Gewalt erschöpft. Die schlichte Dramaturgie mit ihren stereotypen Figuren wird der menschlichen Tragödie in keiner Weise gerecht.

Filmdaten

Originaltitel
BANDIT QUEEN
Produktionsland
Indien/Großbritannien
Produktionsjahr
1994
Regie
Shekhar Kapur
Buch
Mala Sen
Kamera
Ashok Mehta
Musik
Nusrat Pateh · Ali Khan
Schnitt
Renu Saluja
Darsteller
Seema Biswas (Phoolan Devi) · Sunita Bhatt (Phoolan als Mädchen) · Ram Charan Nirmalker (Devideen, Phoolans Vater) · Ranjit Chaudry (Shiv Narain,Phoolans Bruder) · Nirmal Pandey (Vikram Mallah)
Länge
119 Minuten
Kinostart
-
Fsk
-
Genre
Biopic | Drama

Diskussion
Mit 11 wurde sie gegen ein Fahrrad und eine Kuh in die Ehe mit einem wesentlich älteren Mann gegeben. In seinem Dorf wurde sie verachtet, weil sie zur niederen Kaste der Mallahs gehörte, und die Jungen schossen ihr den schweren Tonkrug, den sie an Stelle des Messingkrugs der höheren Kaste benutzte, mit einer Schleuder vom Kopf. Ihr Mann schlug und mißbrauchte sie. Nach ihrer Flucht aus der Ehe wurde sie erneut verleumdet, geschlagen und vergewaltigt, bis sie in dem Banditen Vikram Mallah zum ersten Mal einen Freund und Beschützer fand. Nach seinem Tod wurde sie wieder mißbraucht und gedemütigt. Zusammen mit Man Singh, ebenfalls ein Bandit, gründete und führte sie eine eigene Bande, die schließlich blutig Rache nahm: 24 Männer der ihr verhaßten Thakur-Kaste, die ihre Demütigungen wenigstens betrachtet, wenn nicht an ihnen teilgenommen hatten, wurden erschossen. Zu diesem Zeitpunkt war Phoolan Devi, die "Bandit Queen" noch keine 20 Jahre alt. 1983, ein Jahr nach der Tat, kapitulierte sie, nachdem die Poliz

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren