Flammen des Widerstands - Der Kampf des Chico Mendes

Biopic | USA 1994 | 118 Minuten

Regie: John Frankenheimer

Eine auf der Biografie des Gewerkschaftlers Chico Mendes basierende Geschichte über fast 40 Jahre der Unterdrückung brasilianischer Kautschukpflücker durch wenige Unternehmer, Spekulanten und korrupte Politiker. Im Kampf gegen die Rodung des tropischen Regenwaldes und die neue Siedlungspolitik in der brasilianischen Provinz Cashoeira bezahlt Mendes einen hohen Preis für seinen Mut, doch sein Engagement bewirkt, daß 1990 Cashoeira als erste Provinz Brasiliens Staatseigentum und der Regenwald geschützt wird. Ein in der Hauptrolle eindringlich gespielter Film, der sich nie mit einer klischeehaften Märtyergeschichte begnügt, sondern differenzierte Charaktere und deren Konflikte im Rahmen eines konkreten politischen Umfeldes entwickelt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
BURNING SEASON
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1994
Regie
John Frankenheimer
Buch
William Mastrosimone · Michael Tolkin · Ron Hutchinson
Kamera
John R. Leonetti
Musik
Gary Chang
Schnitt
Françoise Bonnot · Paul Rubell
Darsteller
Raul Julia (Chico Mendes) · Carmen Argenziano (Sezero) · Sonia Braga (Regina) · Kamala Dawson (Ilazamar) · Edward James Olmos (Wilson Pinheiro)
Länge
118 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Biopic | Literaturverfilmung

Diskussion
Fast 40 Jahre der Unterdrückung brasilianischer Kautschukpflücker durch wenige Unternehmer, Spekulanten und korrupte Politiker am tropischen Regenwald schildert dieser Film. Doch am Ende der auf der Lebensgeschichte des Gewerkschaftlers Chico Mendes basierenden Handlung versinnbildlicht die Statue des von Pfeilen durchbohrten

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren