House of the Creeping Death

Horror | USA 1986 | 103 Minuten

Regie: Frank de Palma

Fünf okkulte Abenteuer von der "Schattenseite der Welt", die das Gruseln lehren wollen. 1. "Beetles": Die Aufarbeitung des Uralt-Motivs vom Fluch der ägyptischen Mumie, der einen Grabräuber ums Leben bringt; 2. "Baker's Dozen": Eine Hexe backt in New Orleans mörderische Zauber-Cookies; 3. "Mookie and Pookie": Ein verstorbener junger Mann lebt im Netz seines Computers weiter und kommuniziert mit seiner Zwillingsschwester; 4. "The Deal": Der Teufel handelt einem Hollywood-Autor für Ruhm und Erfolg seine Seele ab; 5. "Miss May Dusa": Eine moderne Medusa schweift durch New York. Eine langweilige Fernsehproduktion, stocksteif gespielt, steril und banal inszeniert. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
TALES FROM THE DARKSIDE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1986
Regie
Frank de Palma · John Sutherland · T.J. Castronova · Richard Blackburn
Buch
Robert Bloch · George A. Romero · Dan Kleinman · Granville Burges · Richard Blackburn
Kamera
Robert Draper
Schnitt
Bill Pankow
Darsteller
Rod McCary · Sirri Murad · Mabel King · Larry Manetti · Tippi Hedren
Länge
103 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Horror | Literaturverfilmung

Heimkino

Verleih DVD
BestBuyMovie (FF, Mono dt.)
DVD kaufen
Diskussion
In fünf Episoden will der Film Geschichten von der "Schattenseite der Welt" erzählen, okkulte Abenteuer, die uns das Gruseln lehren sollen. Das beginnt recht einfallslos mit dem Uralt-Motiv vom Fluch der ägyptischen Mumie, der einen geldgie

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren