Puppet Master V

Horror | USA 1994 | 78 Minuten

Regie: Jeff Burr

Der junge Angestellte einer Roboter-Firma gerät in den Verdacht, seine Forscher-Kollegen umgebracht zu haben. In einem stillgelegten Motel sucht er nach den beseelten Puppen eines weisen Wissenschaftlers, die das "Gute" unterstützen und ihm helfen sollen, die wahren Täter, Alien-artige Inkarnationen des "Bösen", zu entlarven. Neuerliche Fortsetzung der mit billigen Animationssequenzen garnierten Horror-Serie ("Puppetmaster"), tricktechnisch wie inhaltlich auf einem erschreckend niedrigem Niveau.

Filmdaten

Originaltitel
PUPPET MASTER V
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1994
Regie
Jeff Burr
Buch
Steven E. Carr · Jo Duffy · Todd Henschell · Douglas Aarniokoski · Keith Payson
Kamera
Michael Wetherwax
Musik
Adolfo Bartoli
Schnitt
Margaret-Anne Smith
Darsteller
Gordon Currie (Rick Myers) · Chandra West (Susie) · Ian Ogilvy (Dr. Jennings) · Teresa Hill (Lauren) · Guy Rolfe (Dr. Toulon)
Länge
78 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Genre
Horror
Diskussion
Alien-artige Inkarnationen des "Bösen" töten die Forscher einer Roboter-Firma, doch ein junger Angestellter wird angeklagt, seine Kollegen umgebracht zu haben. Die Polizei glaubt ihm zwar nicht, läßt ihn jedoch auf Kaution frei. Mit seiner Freundin versuc

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren