Stirb langsam: Jetzt erst recht

Action | USA 1994 | 128 Minuten

Regie: John McTiernan

Ein Polizeidetektiv legt einem deutschen Gangster und seiner privaten Armee in New York das Handwerk. Zweite Fortsetzung des Films "Stirb langsam". Ein anfangs ironischer, rasch jedoch eindimensionaler Actionfilm, der Spannung mit der Anhäufung von Explosionen und Effekten verwechselt. Reizvoll allenfalls das lakonische Spiel der Darsteller, das in beabsichtigtem Kontrast zur Dramatik des Geschehens steht.

Filmdaten

Originaltitel
DIE HARD WITH A VENGEANCE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1994
Regie
John McTiernan
Buch
Jonathan Hensleigh
Kamera
Peter Menzies
Musik
Michael Kamen
Schnitt
John Wright
Darsteller
Bruce Willis (John McClane) · Samuel L. Jackson (Zeus) · Jeremy Irons (Simon) · Graham Greene (Joe Lambert) · Colleen Camp (Connie Kowalski)
Länge
128 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Genre
Action

Heimkino

Der US-Import (Special Edition) hat im Gegensatz zur deutschen DVD eine Fülle von Bonusmaterial. Die Extras umfassen u.a. mehrer Kurzfeatures zum Film, einen Audiokommentar des Regisseurs, ein vom Drehbuchautor kommentiertes Feature mit einem alternativen Filmende sowie Storyboards.

Verleih DVD
Buena Vista (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl., DD2.0 dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Der erste "Stirb langsam"-Film (fd 27 193) bezog seine Originalität nicht aus den auch damals schon genreüblichen Explosionen, sondern aus dem Kampf des Individuums gegen eine übermächtige, hochkomplizierte Technik. Eingeschlossen in die Flure, Treppenhäuser und (vor allem) Fahrstuhlschächte eines mit allen Errungenschaften moderner Elektronik ausgestatteten Wolkenkratzers, ging es um sehr viel mehr als den bloßen Versuch, einem raffinierten Verbrecher das Handwerk zu legen. "Stirb langsam" war so etwas wie der Beweis menschlichen Verstandes und kreatürlichen Überlebenswillens in einer scheinbar hoffnungslosen, klaustrophobischen Situation. Davon war in der Fortsetzung (fd 29 569) schon nichts mehr zu spüren, viel weniger noch in diesem zweiten Versuch, ein ursprünglich originelles Konzept an der Kinokasse bis zum letzten lo

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto

Kommentieren