Nach dem Tode

Drama | Russland 1915 | 47 Minuten

Regie: Jewgeni Bauer

Russischer Stummfilm: Die Zwangsfantasien eines Wissenschaftlers kreisen immer aufs neue um das Leben einer Frau, die Selbstmord begangen hat. In einer Reihe von Rückblenden erweckt der Regisseur die Tote zu flüchtigem Leben - nur um sie wieder verschwinden zu lassen, ganz so, als wolle er damit die Unmöglichkeit der Liebe beweisen. Bauer war einer der prägensten Regisseure des zaristischen Kinos, seine Filme übten einen entscheidenden Einfluß auf den sowjetischen Avantgarde-Film aus. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
POSLE SMERTI
Produktionsland
Russland
Produktionsjahr
1915
Regie
Jewgeni Bauer
Buch
Jewgeni Bauer
Kamera
Boris Zawelew
Darsteller
Vitold Polonskii (Andrej Bagrov) · Olga Rakhmanova (Kapitolina Markovna) · Vera Karalli (Zoya Kadmina) · M. Khalatova (die Mutter) · Tamara Gedevanowa (die Schwester)
Länge
47 Minuten
Kinostart
-
Pädagogische Empfehlung
- Ab 16.
Genre
Drama | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren