Dolores (1995)

Drama | USA 1995 | 131 Minuten

Regie: Taylor Hackford

Ein ehrgeiziger Detektiv ist davon überzeugt, daß die Haushälterin einer Millionärswitwe ihre tyrannische Arbeitgeberin umgebracht hat, zumal ihr Mann vor Jahren auf mysteriöse Weise starb. Auch die Tochter zweifelt an der Unschuld ihrer Mutter. Ihre Rückkehr an die Stätte ihrer Jugend wird zu einer Begegnung mit einer Vergangenheit und Gegenwart voller Überraschungen. Verfilmung eines Stephen-King-Romans, die auf äußerliche Schockeffekte verzichtet und sich ganz auf die Psychologie der Figuren konzentriert. Im Stil großen Unterhaltungskinos inszeniert, ausgezeichnet fotografiert und eindringlich gespielt. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
DOLORES CLAIBORNE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1995
Regie
Taylor Hackford
Buch
Tony Gilroy
Kamera
Gabriel Beristain
Musik
Danny Elfman
Schnitt
Mark Warner
Darsteller
Kathy Bates (Dolores Claiborne) · Jennifer Jason Leigh (Selena) · Judy Parfitt (Vera Donovan) · Christopher Plummer (John Mackey) · David Strathairn (Joe)
Länge
131 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Drama | Literaturverfilmung
Diskussion
Eine mondäne Villa am Rande eines kleinen Insel-Ortes. Nach einem - für den Zuschauer nur akustisch wahrnehmbaren - Streit mit ihrer Haushälterin Dolores stürzt die seit Jahren pflegebedürftige Vera Donovan die Treppe hinunter. Als Dolores mit erhobenem Nudelholz vor der am Boden liegenden alten Frau steht, wird sie vom Postboten überrascht. Für Detektiv John Mackey ist die Sache klar: Dolores hat die Millionärswitwe umgebracht. Bestärkt wird er in seinem Verdacht durch die Tatsache, daß Vera in ihrem Testament Dolores als Alleinerbin eingesetzt hat, und durch einen Vorfall, der sich vor 20 Jahren ereignete. Damals ermittelte er gegen Dolores, deren Mann Joe durch einen mysteriösen Unfall ums Leben gekommen war. Die Anklage wurde mangels Beweisen niedergeschlagen und blieb der einzige schwarze Fleck auf Mackeys makelloser Aufklärungsliste: 85

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren