Das letzte U-Boot

- | Deutschland 1992 | 100 Minuten

Regie: Frank Beyer

Im April 1945 soll ein deutsches U-Boot von Norwegen aus versuchen, mit brisantem Material, das für den Bau einer Atombombe gedacht ist, zum verbündeten Japan durchzukommen. Die schwelenden Konflikte zwischen Besatzung, Wissenschaftlern und Diplomaten an Bord eskalieren, als die Kapitulation Deutschlands und der Tod Hitlers bekanntwerden. Eine Fernsehinszenierung von Frank Beyer (u.a. "Spur der Steine"), der zwar Unterlagen aus Archiven zugrundeliegen, die aber keine historische Realität beansprucht. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1992
Regie
Frank Beyer
Buch
Knut Boeser
Kamera
Witold Sobocinski
Musik
Oskar Sala
Darsteller
Ulrich Mühe (Kommandant Gerber) · Ulrich Tukur (Erster Wachoffizier Röhler) · Kaoru Kobayashi (Fregattenkapitän Tatsumi) · Manfred Zapatka (Geschwaderrichter Beck) · Matthias Habich (General von Mellenberg)
Länge
100 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren