Albert Kahn - Architekt der Moderne

Dokumentarfilm | Deutschland 1993 | 84 Minuten

Regie: Dieter Marcello

Dokumentation über den Architekten Albert Kahn (1869-1942), der maßgeblich die amerikanische Industrie-Architektur Anfang unseres Jahrhunderts prägte. Der Film enthält eine Fülle interessanter Informationen, wird aber insgesamt den Potenzen seines Materials nicht gerecht. Die zeitgeschichtlichen, ästhetischen und sozialen Zusammenhänge bleiben zu abstrakt. Zudem mangelt es der filmischen Konzeption an Geschlossenheit. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1993
Regie
Dieter Marcello
Buch
Dieter Marcello
Kamera
Christian Lehmann
Musik
Charles Ives · Gustav Holst · Albrecht Imbescheid
Schnitt
Christel Maye
Länge
84 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Dokumentarfilm

Heimkino

Verleih DVD
absolut MEDIEN
DVD kaufen

Diskussion
Dieter Marcello hatte bereits 1990 mit "American Beauty Ltd." einen Film über die amerikanische Automobilindustrie vorgelegt, in dem er dokumentarische Elemente mit Spielszenen verband. 1993 stellte er einen weiteren Film zum Thema fertig, der aber erst jetzt in die Kinos kommt. Wieder ist Detroit der Brennpunkt des Geschehens. Ein Großteil der Industrie-Architektur vom Beginn dieses Jahrhunderts, die diese Stadt noch heute prägt, ging von einem Mann aus. Albert Kahn, der 1869 als Sohn eines Rabbiners in Rhaunen (Hunsrück) geboren worden war, wanderte 1880 mit seinen Eltern in die Neue Welt aus. Ohne Schulausbildung, geschweige denn Studium, stieg er schnell vom Hilfszeichner zum Firmeninhaber auf - der klassische Selfmademan. Seine Karriere ist untrennbar mit dem Boom der Automobilindustrie verbunden, mit Firmen wie Packard und General Motors, vor allem aber mit Henry

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren