"Hold me, love me"

Dokumentarfilm | Deutschland 1995 | 80 Minuten

Regie: Gerd Conradt

Dokumentarfilm um eine Krankenschwester, die mit ihrer Erbschaft von einer Million Mark 1980 das Tempodrom in Berlin gründete, das seitdem zu einem der beliebtesten Veranstaltungsorte in Berlin wurde. Der Film stellt die Gründerin vor und zeigt an Hand von Archivaufnahmen ein Kaleidoskop der Berliner Zeit- und Kulturgeschichte der 70er und 80er Jahre.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1995
Regie
Gerd Conradt
Länge
80 Minuten
Kinostart
-
Genre
Dokumentarfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren