Akte X: Die Kolonie

Science-Fiction | USA 1995 | 87 Minuten

Regie: Nick Marck

Aliens in Menschengestalt, die Nachkommen jener Außerirdischen, die in den 40er Jahren angetreten waren, um die Erde zu bevölkern und sich mit menschlichen Embryonen verbanden, wenden sich ans FBI, da sie wegen dieser eigenmächtigen Verbindung nun von Ihresgleichen getötet werden sollen. Die makellos inszenierte Folge einer Fernsehserie, die sich an alte Genrestoffe anlehnt. Eine hochmoralische Fabel, die den Glauben an Wissenschaft und Fortschritt geradezu religiös beschwört. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THE X-FILES: COLONY/END GAME
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1995
Regie
Nick Marck
Buch
Chris Carter
Kamera
John S. Bartley
Musik
Mark Snow
Schnitt
James Coblentz
Darsteller
David Duchovny (Mulder) · Gillian Anderson (Scully) · Peter Donat · Brian Thompson · Dana Gladstone
Länge
87 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Science-Fiction

Diskussion
Parallel zur erfolgreichen Fernsehserie werden auch auf Video einzelne jeweils längere Folgen von "Akte X" veröffentlicht. Die Hauptfigur, FBI-Agent Mulder, ist der einzige Überlebende, der übernatürliche Phänomene ges

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren