Der Fall Winslow (1948)

Gerichtsfilm | Großbritannien 1948 | 105 Minuten

Regie: Anthony Asquith

Ein 13jähriger Seekadett, Sohn eines Bankbeamten, wird zu Unrecht bezichtigt, einen Kameraden bestohlen zu haben, und muß die Marineschule verlassen. Sein Vater riskiert sein ganzes Vermögen, um vor dem Gerichtshof mit Hilfe eines brillanten Anwalts die Unschuld des Jungen zu beweisen. Atmosphärisch dichte, sehr gut gespielte Theaterverfilmung - ein Plädoyer für Gerechtigkeit und Demokratie. - Sehenswert ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
THE WINSLOW BOY
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
1948
Regie
Anthony Asquith
Buch
Terence Rattigan · Anatole de Grunwald
Kamera
Freddie Young
Musik
William Alwyn
Schnitt
Gerald Turney-Smith
Darsteller
Robert Donat (Sir Robert Morton) · Margaret Leighton (Catherine Winslow) · Cedric Hardwicke (Arthur Winslow) · Marie Lohr (Grace Winslow) · Neil North (Ronnie Winslow)
Länge
105 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 12.
Genre
Gerichtsfilm | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren