Wer bist du, den ich liebe?

Komödie | Deutschland 1949 | 101 Minuten

Regie: Géza von Bolváry

Eine energische junge Frau treibt nach dem Tod ihres Vaters bei dessen Spielschuldnern das fällige Geld ein. Dabei gerät sie an den Sohn eines der Schuldner und wird in die vorhersehbaren Muster eines üblichen Liebesverwirrspiels verstrickt. Eine in Abwandlung des Themas von der "Zähmung einer Widerspenstigen" erdachte Komödie, die nach flottem satirischem Beginn allzu schnell ins banale Fahrwasser mühseliger Situationskomik abgleitet. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1949
Regie
Géza von Bolváry
Buch
Hugo Maria Kritz · Hans Fritz Beckmann
Kamera
Franz Weihmayr
Musik
Theo Mackeben
Schnitt
Friedel Schier-Buckow
Darsteller
Jester Naefe (Beatrix) · Adrian Hoven (Franz) · Ivan Petrovich (Andreas) · Gisela Fackeldey (Livia) · Walter Janssen (Regendatz)
Länge
101 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; nf
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Komödie | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren