Das Liebesleben des schönen Franz

Komödie | Österreich 1956 | 90 Minuten

Regie: Max Nosseck

Wegen der Provisionen aus dem Verkauf von Schlafzimmereinrichtungen betätigt sich ein junger Mann als Heiratsschwindler. Seine Entlarvung kompliziert die ganze Geschichte nur noch mehr, bis er schließlich seine "Strafe" erhält und geläutert seine Verlobung verkündet. Banale und primitive Verwechslungskomödie der billigsten Sorte. - Ab 16 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
DAS LIEBESLEBEN DES SCHÖNEN FRANZ
Produktionsland
Österreich
Produktionsjahr
1956
Regie
Max Nosseck
Buch
Bobby E. Lüthge
Kamera
Bruno Timm · Herbert Stephan
Musik
Gerhard Bronner · Peter Wehle
Schnitt
Ilse Wilken
Darsteller
Walter Müller (Franz Steiner) · Wolfgang Wahl (Heinz Brandt) · Bruni Löbel (Tilla Höchsmann) · Theo Lingen (Dr. Erwin Hacker) · Ruth Stephan (Emmi)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; nf
Pädagogisches Urteil
- Ab 16 möglich.
Genre
Komödie | Liebesfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren