Charles Dickens' Weihnachtsgeschichte (SWR Fernsehen)

20.12., 22.00-23.25, SWR Fernsehen

Diskussion

Zahllos sind die Adaptionen der berühmtesten unter den Erzählungen des britischen Romanciers Charles Dickens – als Animationsfilm der unterschiedlichsten Herkunft und Qualität, als Marionetten-, Muppets- oder Barbie-Variante, verlegt ins Fernseh- oder Westernmilieu oder verschränkt mit der Vita des Schriftstellers wie aktuell in „Charles Dickens: Der Mann, der Weihnachten erfand“. Und es gibt natürlich die Verfilmungen für Kino oder Fernsehen, in denen die Geschichte vom hartherzigen Geschäftsmann Scrooge, der das Weihnachtsfest für Humbug hält und durch Geistervisionen zur Menschlichkeit bekehrt wird, in ihrer viktorianischen Entstehungszeit belassen wird.

Eine der herausragenden unter diesen Versionen ist die Fernseh-Adaption von 1984 von Clive Donner, der 1951 bereits als Editor die ebenfalls stimmungsvolle, aber etwas freiere Version von Brian Desmond Hurst verantwortete. Donners Film ist fein abgestimmt, gefühl- und fantasievoll inszeniert und zudem hervorragend besetzt, u.a. mit George C. Scott als Scrooge, David Warner als sein Sekretär Bob Cratchit und Roger Rees als Scrooges Neffe Fred. Ohne inszenatorischen Bombast bietet Donner gelungene Familienunterhaltung, die wegen einiger durchaus düsterer Szenen allerdings für kleinere Kinder eher nicht geeignet ist. – Sehenswert ab 10.

Foto: SWR/telepool

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren