Im Februar bei Netflix & Amazon Prime

Donnerstag, 31.01.2019

Film- und Serientipps aus der Welt der Streaming-Riesen

Diskussion

Mitte Februar rollt Amazon Prime mit der dokumentarischen Mini-Serie „Lorena“ einen skandalumwitterten US-Kriminalfall aus den 1990er-Jahren auf. Netflix präsentiert unter anderem einen neuen Sportfilm von Steven Soderbergh und konfrontiert Jake Gyllenhaal in „Die Kunst des toten Mannes“ von Dan Gilroy mit dem schaurigen Erbe eines Malers.


Zu den Produktionen, die derzeit beim Sundance Film Festival (24.1.-3.2.), dem Mekka der US-Independent-Szene, für Furore sorgen, zählt die dokumentarische Mini-Serie „Lorena“. Sie kreist um einen Kriminalfall, der in den frühen 1990er-Jahren für viel Medienwirbel in den USA sorgte: 1993 schnitt die titelgebende Lorena Bobbitt ihrem schlafenden Ehemann mit einem Messer den Penis ab. Vor Gericht stellte sich heraus, dass die Tat Folge eines jahrelangen Missbrauchs und häuslicher Gewalt war, wofür die damalige Medienöffentlichkeit indes wenig Sensibilität bewies. Die von dem Dokumentarfilmer Joshua Rofé inszenierte und unter anderem von Jordan Peele produzierte Serie beleuchtet nun die Hintergründe und setzt sich kritisch mit dem Medienecho auseinander, das der Fall damals erfuhr. Amazon Prime präsentiert die vier Episoden ab 15. Februar in der englischen Originalfassung mit Untertiteln.


      Das könnte Sie auch interessieren:


Netflix-Abonnenten können sich auf eine Sundance-Nachlese des Jahres 2018 freuen: Ab 22. Februar ist „Paddleton“ zu sehen, eine Tragikomödie, in der

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren