Dokumentarfilm | USA 2019 | 254 (vier Teile) Minuten

Regie: Joshua Rofé

Eine dokumentarische Miniserie über einen Kriminalfall, der in den 1990ern in den USA für Aufsehen sorgte: 1993 schnitt Lorena Bobbitt ihrem Ehemann John, mit dem sie seit 1989 verheiratet war, den Penis mit einem Messer ab - eine Tat die, wie die Frau vor Gericht aussagte, die Folge langer Jahre des Missbrauchs und häuslicher Gewalt waren. Die Serie beginnt zunächst als relativ konventionelles "True Crime"-Format, das mittels Archivmaterial und Interviews mit den Betroffenen, Zeugen, Sachverständigen usw. die Fakten des Falls noch einmal ausbreitet; von dort aus mausert sie sich zunehmend zur kritischen Analyse des Medienechos, das der Fall damals erfuhr, und weitet den Blick über den skandalösen Einzelfall hinaus auf den Umgang der US-Gesellschaft mit häuslicher Gewalt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
LORENA
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2019
Regie
Joshua Rofé
Kamera
Ronan Killeen
Musik
Julian Wass
Schnitt
Poppy Das · Allan Duso · Morgan Hanner · Azin Samari
Länge
254 (vier Teile) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Dokumentarfilm | Serie

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren