Königin der Wüste

Mittwoch, 10.04.2019

Diskussion

Anfang des 20. Jahrhunderts entflieht die junge britische Schriftstellerin Gertrude Bell den Gesellschaftsbällen ihrer Heimat in den Nahen Orient. Als ihr Geliebter, ein mittelloser Diplomat in Teheran, stirbt, verschreibt sie sich ganz ihren Forschungsreisen in entlegene Gebiete und nimmt bei der Neuordnung der Region nach dem Ersten Weltkrieg sogar eine Schlüsselrolle ein. Werner Herzog verarbeitet den Stoff zu einem von Orientfantasien gespickten Abenteuerfilm, in dem die für ihn typischen Signaturen nur punktuell auftauchen. Trotz oder gerade aufgrund der Nähe zum gediegenen Wüstenmelodram ist der Film auch für all jene eine Vergnügen, die unter der Erzähloberfläche nach Verweisen und Metatexten fahnden. - Ab 14.

Hier geht es zum Film in der ServusTV Mediathek


Foto: Servus TV/Prokino


Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren