Personal Shopper

Donnerstag, 09.05.2019

Ein ungewöhnlicher „Geisterfilm“ von Olivier Assayas

Diskussion

In seiner Filmreihe zum Filmfestival in Cannes zeigt arte einen ungewöhnlichen „Geisterfilm“ von Olivier Assayas, der 2016 mit dem Preis für die beste Regie geehrt wurde: Eine junge Frau (Kristen Stewart), persönliche Assistentin einer Pop-Berühmtheit in Paris, führt eine Art Stellvertreter-Existenz. Durch die Teilhabe am glamourösen Leben ihrer Chefin kann sie ihrer eigenen Existenz, die von esoterischen Ahnungen und einer grundsätzlichen Distanz gegenüber der Welt bestimmt ist, bequem ausweichen. Als ein Unbekannter sie via SMS kontaktiert, wandelt sich der Film in ein Mord- und Raubkomplott, ohne dass darüber die Fragen nach Identität, Erinnerung und Trauer aus dem Blick gerieten. Der Psychothriller lotet Fetischismus, Geisterglauben und die Rolle des Fantastischen im Alltag aus und verdichtet sich zu einem archetypischen Porträt der Mittzwanziger aus dem reichen Westen. - Sehenswert ab 16.

Hier geht es zum Film in der arte Mediathek



Foto: © Carole Bethuel/CG Cinéma

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren