Aidas Geheimnisse

Mittwoch, 28.08.2019

Intensiver Dokumentarfilm über Identität und Erinnerung

Diskussion

Izak wurde 1945 als jüdischer Junge im ehemaligen Konzentrationslager Bergen-Belsen geboren und von einer israelischen Familie adoptiert. Mit 13 Jahren machte er seine leibliche Mutter Aida in Kanada ausfindig und entwickelte ein enges Verhältnis zu

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren