Wer Gewalt sät (3sat)

Dienstag, 01.10.2019

10.10., 22.25-00.15, 3sat

Diskussion

Ein junger US-amerikanischer Mathematiker (Dustin Hoffman) hat sich gemeinsam mit seiner Frau (Susan George) in die vermeintlich heile Welt auf dem Land im englischen Cornwall zurückgezogen, um dort ein Buch zu schreiben. Nicht ohne eigenes Verschulden gerät das Paar in eine heftige Kontroverse mit den jungen Männern ihres neuen Wohnorts, die zunehmend eskaliert. In der Situation äußerster Bedrohung entwickelt sich der harmlose Intellektuelle zum nicht minder brutalen Amokläufer.

Die von Regisseur Sam Peckinpah äußerst effekt- und wirkungsvoll inszenierte Studie über die Mechanismen von Gewalt konfrontiert mit einem zivilisatorischen Abgrund, weil die Brüchigkeit gesellschaftlicher Normen vor Augen tritt. Ur-Instinkte, Ohnmachtsgefühle und tiefe Ängste reißen alles mit sich. Die intensive Darstellung von Brutalität und Gewalt wird weder durch Ironie noch durch Verfremdungen genießbar gemacht.

Foto: 3sat

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren