© BR/TV60Filmproduktion GmbH/Julia von Vietinghoff

Tatort - Der oide Depp (BR FERNSEHEN)

Mittwoch, 08.09.2021

21.9., 20.15-21.45, BR FERNSEHEN

Diskussion

Seit 30 Jahren ermittelt in München das „Tatort“-Team Ivo Batic (Miroslav Nemec) und Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) und steuert mittlerweile den 90. gemeinsamen Fall an. In der Zeit gelangen immer wieder herausragende Beiträge zur Endlos-Fernsehreihe, was sich auch in Auszeichnungen und Nominierungen bei Fernsehpreisen regelmäßig widerspiegelt. So war auch die 49. Batic-/Leitmayr-Folge „Der oide Depp“ für den Grimme-Preis nominiert, in der Regisseur Michael Gutmann das ARD-Programmdiktat durchbrach, nicht in schwarz-weiß zu drehen.

Schwarz-weiß sind genauer gesagt mehrere Rückblenden in die 1960er-Jahre, in denen die Sorgfalt der Inszenierung besonders auffällt und die viel zur Komplexität der Geschichte beitragen. Ermittelt wird in zwei Mordfällen an Münchner Prostituierten, die zur damaligen Zeit nicht aufgeklärt werden konnten. Vierzig Jahre später wird eine Waffe, die sich als Mordwerkzeug herausstellt, im Wagen des ehemaligen Bordellbetreibers Roy Esslinger (Jörg Hube) entdeckt, dieser blockt die Nachforschungen aber ab, wie er auch seinerzeit schon dank seines Reichtums die Ermittlungen von sich fernhielt. Zur Klärung des Falls erhalten Batic und Leitmayr Unterstützung eines zweiten alten Mannes: Der pensionierte Kollege Bernhard „Opa“ Sirsch (Fred Stillkrauth) war damals Streifenpolizist im Rotlichtmilieu, geht ihnen mit seiner Techniküberforderung und seiner Grantigkeit aber erstmal vor allem auf die Nerven. – Ab 16.

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren