Reinhard Kleber

40 Beiträge gefunden.

Fataler Flickenteppich

Indem die deutschen Bundesländer sich nicht auf einen einheitlichen Termin für die Kino-Wiedereröffnungen nach dem Corona-Lockdown einigen konnten, ist eine wichtige Chance vertan worden. Für Kinobetreiber und Filmverleiher wären klare Vorgaben notwendig gewesen, um planen zu können, unter welchen Bedingungen der Neustart erfolgt. So herrscht in der Branche weiter viel Frust und Unsicherheit, einige demonstrieren jedoch auch Optimismus. Ein Überblick.

Von Reinhard Kleber

Die Stunde des Drive-in-Kinos

Es ist wieder da: Führten die Drive-in-Spielstätten vor dem Corona-Lockdown noch ein Nischendasein, ist ihre Zahl in den letzten Wochen rasant gestiegen - organisatorisch ein Kraftakt. Gezeigt werden nicht nur Filme; auch andere Angebote wie Konzerte und Gottesdienste bieten die Veranstalter. Wird davon etwas bleiben, wenn die normalen Kinos wieder öffnen? Ein Lagebericht.

Von Reinhard Kleber

„Wir sind bereit“

Die Kinos in Deutschland leiden massiv unter dem Lockdown. Seit bald acht Wochen stehen die Lichtspielhäuser leer, mit gravierenden finanziellen Folgen. Alle warten deshalb sehnsüchtig darauf, die Türen wieder aufschließen zu dürfen. Um den „Restart“ zu beschleunigen, haben die Kinos ein umfangreiches Schutz- und Hygiene-Konzept erarbeitet.

Von Reinhard Kleber

filmfriend.de - eine Alternative zu Netflix & Co.

Öffentliche Bibliotheken in Städten und Gemeinden bieten schon seit Ewigkeiten nicht nur Bücher und Zeitschriften, sondern auch Filme und Serien an; seit geraumer Zeit auch zum Streamen. Durch die Kooperation mit dem Video-on-Demand-Portal filmfriend.de hat dieses Angebot nun eine erhebliche Aufwertung und Ausweitung erfahren.

Von Reinhard Kleber

Roter Teppich für Grün

„Die Zeit läuft, der Planet wartet nicht“: Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Thema der deutschen Film- und Fernsehbranche, das zeigte sich auch bei der „Berlinale“. Den Absichtserklärungen sollen nun Initiativen folgen, etwa die Einführung eines „grünen“ Zertifikats für Filmproduktionen. Ein Überblick über Stand und Planungen zum „Green Shooting“.

Von Reinhard Kleber

In der Greta-Thunberg-Ära

Green Shooting, Green Cinema, Green Storytelling: In der Greta-Thunberg-Ära kommt auch die Filmbranche nicht mehr an der Maxime des Klimaschutzes vorbei. Von der Filmproduktion über die Vorführung von Filmen bis zum Geschichtenerzählen bekennen sich neuerdings immer mehr Akteure zur Maxime der Nachhaltigkeit.

Von Reinhard Kleber

Zu viele Filme!?

Fluch oder Segen? In den deutschen Kinos laufen immer mehr Filme an. Gut daran: Das Kinoprogramm wird immer diverser und vielfältiger, zumindest in den großen Städten, in denen Leinwände nicht nur für Mainstream-, sondern auch für Nischenfilme zur Verfügung stehen. Doch wer soll das alles sehen? Und wer gibt Orientierung?

Von Reinhard Kleber