Cinderella (1950)

Kinderfilm | USA 1950 | 74 Minuten

Regie: Wilfred Jackson

Disneys Zeichentrick-Version des Märchens vom Aschenputtel nach Perrault, das von seiner bösen Stiefmutter erniedrigt und benachteiligt wird, bis eine gute Fee Aschenputtels Träume wahrmacht und ihr den Weg zu ihrem Traumprinzen ebnet. Die Handlung wurde mit einer einfallsreichen Nebenhandlung verbunden, deren Figuren den eigentlichen Charme des Films ausmachen: die Mäuse Jackie und Karli, ohne die Aschenputtel nie den Prinz bekäme, sind Disneys Antwort auf "Tom und Jerry". Ein Höhepunkt ist der Auftritt der guten Fee mit dem Lied "Bibbidi, Bobbidi, Boo". Gute Unterhaltung, dargeboten mit technischer Perfektion und zeichnerischer Fantasie, bei der man freilich stilistische Neuerungen oder künstlerische Einfälle vergeblich sucht. (Titel auch: "Aschenputtel") - Sehenswert ab 6.

Filmdaten

Originaltitel
CINDERELLA
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1950
Regie
Wilfred Jackson · Hamilton Luske · Clyde Geronimi
Buch
William Peet · Ted Sears · Homer Brightman · Ken Anderson · Erdman Penner
Musik
Mack David · Al Hoffman · Jerry Livingston · Oliver Wallace · Paul J. Smith
Schnitt
Donald Holliday
Länge
74 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0; f (früher 6)
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 6.
Genre
Kinderfilm | Literaturverfilmung

Heimkino

Die umfangreichen Extras der filmhistorisch wertvollen Special Edition vermitteln ein analytisches und erschöpfend informierendes Bild der Produktionsgeschichte des Disney-Klassikers. Darunter sind u.a. neun im Film nicht verwendete Szenen respektive (Audio)Songs (28 Min.), eine Dokumentation über die Zeichner (22 Min.), die Koloristin Mary Blair (15 Min.) sowie ein allgemeiner gehaltenes "Making of" (38 Min.).Die Special Edition ist mit dem Silberling 2005 ausgezeichnet.

Verleih DVD
Buena Vista (FF, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren