Griff aus dem Dunkel

Drama | Großbritannien 1963 | 93 Minuten

Regie: Karel Reisz

Die Studie eines harmlos sympathischen, scheinbar verführerischen jungen Mannes, der in sexualpathologischem Wahn Frauen die Köpfe abhackt. Einen davon führt er in einer Hutschachtel mit sich, während er in einem Landhaus Gastfreundschaft genießt. Karel Reisz verbindet Stilmittel des "Free Cinema" mit Schock-Elementen des Horrorfilms zur Beschreibung des Abnormen. Er konzentriert sich ganz auf die Psychologie der Hauptfigur, deren Wahnsinn als kindliches Ausleben seiner Bedürfnisse sowie als Auflehnen gegen soziale Ungerechtigkeit und Klassenunterschiede gedeutet wird. Filmhistorisch durchaus interessant, leidet der Film vor allem an seiner theatralischen Effekthascherei, die eher spekulativ als erkenntnisreich ist.

Filmdaten

Originaltitel
NIGHT MUST FALL
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
1963
Regie
Karel Reisz
Buch
Clive Exton
Kamera
Freddie Francis
Musik
Ron Grainer
Schnitt
Fergus McDonell · Philip Barnikel
Darsteller
Albert Finney (Danny) · Susan Hampshire (Olivia Bramson) · Mona Washbourne (Mrs. Bramson) · Sheila Hancock (Dora) · Michael Medwin (Derek)
Länge
93 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 18; f
Genre
Drama | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren