Eine Reise ins Licht - Despair

Drama | BR Deutschland/Frankreich 1977 | 119 Minuten

Regie: Rainer Werner Fassbinder

Ende der 20er Jahre: Ein russischer Emigrant, der als Schokoladenfabrikant in Berlin lebt, ermordet einen Landstreicher, um sich eine andere Identität zu verschaffen, wird aber nach seiner Flucht in der Schweiz verhaftet. R.W. Fassbinder schildert mit einem kühlen Raffinement, das beinahe an Sterilität grenzt, am Beispiel eines langsam dem Wahnsinn anheimfallenden Mannes den schleichenden Identitätsverlust und Sittenverfall einer ganzen Gesellschaftsschicht. Die Nabokov-Verfilmung war die erste internationale Großproduktion des deutschen Filmemachers. Brillant in der Hauptrolle: Dirk Bogarde.

Filmdaten

Originaltitel
DESPAIR
Produktionsland
BR Deutschland/Frankreich
Produktionsjahr
1977
Regie
Rainer Werner Fassbinder
Buch
Tom Stoppard
Kamera
Michael Ballhaus
Musik
Peer Raben
Schnitt
Juliane Lorenz · Franz Walsch
Darsteller
Dirk Bogarde (Hermann Hermann) · Andréa Ferréol (Lydia) · Volker Spengler (Ardalion) · Klaus Löwitsch (Felix) · Alexander Allerson (Mayer)
Länge
119 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Genre
Drama | Literaturverfilmung
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren