Der Mann, den sie Pferd nannten

Western | USA 1969 | 114 Minuten

Regie: Elliot Silverstein

Die Erlebnisse eines Engländers, der 1815 in die Gefangenschaft der Sioux gerät, einer alten Squaw als eine Art Haustier überlassen wird und allmählich Leben und Sitten der Indianer kennenlernt. Ein Abenteuerfilm, der den Ureinwohnern Nordamerikas ungewöhnlich viel Aufmerksamkeit entgegenbringt, dem freilich die Verquickung von volkskundlicher Rekonstruktion und spannender Unterhaltung nicht ganz gelingt. (Fortsetzungen: "Ein Mann, den sie Pferd nannten - 2. Teil", 1976, "Triumph des Mannes, den sie Pferd nannten", 1981) - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
A MAN CALLED HORSE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1969
Regie
Elliot Silverstein
Buch
Jack DeWitt
Kamera
Robert Hauser
Musik
Leonard Rosenman · Lloyd One Star
Schnitt
Philip W. Anderson · Gene Fowler jr.
Darsteller
Richard Harris (Lord John Morgan) · Judith Anderson (Buffalo Cow Head) · Jean Gascon (Batise) · Corinna Tsopei (Running Deer) · Dub Taylor (Joe)
Länge
114 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Western
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren