Der scharlachrote Buchstabe (1972)

Drama | BR Deutschland/Spanien 1972 | 90 Minuten

Regie: Wim Wenders

Ende des 17. Jahrhunderts in einer der ersten Puritanerkolonien in Amerika: Eine Frau muß jährlich einmal am Pranger stehen, weil sie den Namen des Vaters ihres Kindes nicht nennen will. Als ihr Mann in den Ort kommt, versucht sie, ihren Geliebten, den Pfarrer des Dorfes, zur Flucht nach Europa zu bewegen. Doch auch dieser Ausweg wird vereitelt. Detailreich und um eine stimmige Atmosphäre bemüht, bleibt der Film seltsam steif und akademisch. Als Beitrag zur Auseinandersetzung mit den Folgen eines verbitterten Puritanismus diskussionswert. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland/Spanien
Produktionsjahr
1972
Regie
Wim Wenders
Buch
Wim Wenders · Bernardo Fernández
Kamera
Robby Müller
Musik
Jürgen Knieper
Schnitt
Peter Przygodda
Darsteller
Senta Berger (Hester Prynne) · Hans Christian Blech (Chillingworth) · Lou Castel (Dimmesdale) · Yella Rottländer (Pearl) · William Layton (Bellingham)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama | Literaturverfilmung

Heimkino

Die Extras beinhalten u.a. einen (englischen) Audiokommentar des Regisseurs, ein Werkstattgespräch zum Film zwischen dem Regisseur und dem Journalisten Roger Willemsen (21 Min.) sowie die beiden Kurzfilme "Die Insel" (25 Min.) und "Aus der Familie der Panzerechsen" (26 Min.).

Verleih DVD
Kinowelt/Arthaus (16:9, 1.78:1, DD5.1 dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren