Absprung in die Todeszone

Kriegsfilm | UdSSR 1977 | 92 Minuten

Regie: Andrej Maljukow

Sowjetisches Militär im Manöver: Ein Trupp Fallschirmspringer soll den gut getarnten Gefechtsstand des "Gegners" lahmlegen, um die Landung des nachfolgenden Regiments zu sichern. Mit Mut, List, Härte und Disziplin wird das für unmöglich gehaltene Unternehmen durchgeführt. Weitgehend spannungsloser Kriegsfilm, der wenig realistisch eine Folge von "Nahkämpfen" im Wald mit dem Auftauchen von Banditen verbindet und das Bild der Soldaten auffallend positiv zeichnet. (DDR-Titel: "Absprung Planquadrat 4") - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
W SONE OSSOBOWE WNIMANIJA
Produktionsland
UdSSR
Produktionsjahr
1977
Regie
Andrej Maljukow
Buch
Jewgeni Mesjazew · S. Kublanowski
Kamera
Igor Bogdanow
Musik
Mark Minkow
Schnitt
M. Sergejewa
Darsteller
Michael Wolentir (Fähnrich Wolentir) · Sergej Wolkasch (Soldat Jegorow) · Igor Iwanow (Sergeant Pugatschow) · Anatoli Kusnezow (Major Moroschkin) · Boris Galkin (Leutnant Tarassow)
Länge
92 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Kriegsfilm
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren