Mordanklage gegen einen Studenten

Krimi | Italien 1971 | 98 Minuten

Regie: Mauro Bolognini

Vor dem Hintergrund der Studentenunruhen Anfang der 70er Jahre hat ein Richter zwei Todesfälle zu klären: ein Polizist und ein Demonstrant wurden bei Auseinandersetzungen getötet. Als er erfährt, daß sein eigener Sohn den Polizisten erschlagen hat, gibt er sein Amt auf, um nicht mehr verurteilen zu müssen, sondern den Protest der Jugend zu verstehen. Über den unmittelbaren Zeitbezug hinaus verdient der Film Beachtung in der Auseinandersetzung mit dem Problem vorurteilsfreier Rechtsfindung; eindrucksvoll sind die schauspielerischen Leistungen. (Fernsehtitel: "Mordanklage"; Alternativtitel: "Italian Streetfighters") - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
IMPUTAZIONE DI OMICIDIO PER UNO STUDENTE
Produktionsland
Italien
Produktionsjahr
1971
Regie
Mauro Bolognini
Buch
Ugo Pirro · Ugo Liberatore
Kamera
Giuseppe Ruzzolini
Musik
Ennio Morricone
Schnitt
Nino Baragli
Darsteller
Martin Balsam (Richter Aldo Sola) · Massimo Ranieri (Fabio Sola) · Valentina Cortese (Luisa Sola) · Turi Ferro (Kommissar Malacarne) · Luigi Diberti (Massimo Trotti)
Länge
98 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Krimi
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren