Dokumentarfilm | BR Deutschland 1990 | 72 Minuten

Regie: Harald Bergmann

Filmisches Tagebuch aus persönlichen Eindrücken, Fragmenten, Träumen und Dokumentarmaterial, das in subjektiver Weise die Erfahrungen und Gefühle des Regisseurs festhält: Sein Bruder wurde Opfer eines schweren Autounfalls, und lange Zeit war es unklar, ob er überleben und wieder genesen würde.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1990
Regie
Harald Bergmann
Buch
Harald Bergmann
Kamera
Harald Bergmann
Länge
72 Minuten
Kinostart
-
Genre
Dokumentarfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren