Geld (1988/89)

Komödie | BR Deutschland 1988/89 | 98 Minuten

Regie: Doris Dörrie

Die Schuldenlast drückt, der Mann ist arbeitslos, das Eigenheim steht auf dem Spiel: In dieser Notlage raubt eine biedere Ehefrau ihre Bank aus und flieht mit dem Filialleiter als Geisel. Die Räuberpistole wird zum Schwank, als sich "Banditin" und Opfer näherkommen und der daheimgebliebene Mann die Geliebte des Bankiers näher kennenlernt. Eine tempolose, schlampig inszenierte Komödie, deren ironische Spitzen niemandem weh tun wollen. - Ab 16 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1988/89
Regie
Doris Dörrie
Buch
Doris Dörrie · Michael Juncker
Kamera
Helge Weindler
Musik
Phillip Johnston
Schnitt
Raimund Barthelmes
Darsteller
Billie Zöckler (Carmen Müller) · Uwe Ochsenknecht (Werner Müller) · Sunnyi Melles (Gabrielle Gessmann) · August Zirner (Lothar Fuchs) · Ulrike Kriener (Eva-Beraterin)
Länge
98 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16 möglich.
Genre
Komödie

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren