Grandmother's House

Psychothriller | USA 1988 | 85 Minuten

Regie: Peter Rader

Die idyllisch gelegene Villa der Großeltern, in die zwei Kinder nach dem Begräbnis des Vaters einziehen, erweist sich als ein Haus des Schreckens: die beiden sehen sich von einer Wahnsinnigen verfolgt. Auch der Großvater schleicht mit Mordabsichten durchs Treppenhaus. Billiger Psycho-Schocker und Thriller ohne Gespür für die Grenzen des Genres; eine wüste, schlecht ersonnene und überaus roh inszenierte Fabel mit einer Schlußszene von besonderer Degoutanz. (Fernsehtitel: "Die unaussprechliche Sünde")

Filmdaten

Originaltitel
GRANDMOTHER'S HOUSE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1988
Regie
Peter Rader
Buch
Peter Jensen · Gayle Jensen
Kamera
Peter Jensen
Musik
Nigel Holton · Clive Wright
Schnitt
Barry Zetlin
Darsteller
Eric Foster (David) · Kim Valentine (Lynn) · Brinke Stevens (Frau) · Ida Lee (Oma) · Len Lesser (Opa)
Länge
85 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Genre
Psychothriller

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren