Die Unschuld der Molly

Komödie | USA 1987 | 102 Minuten

Regie: Peter Bogdanovich

Nur sehr unwillig nimmt ein junger Mann seine Geschworenenpflicht wahr. Das ändert sich, als er in der Angeklagten jenes Mädchen wiedererkennt, das er schon als kleiner Junge anhimmelte. Der Unglücksrabe, dem alles mißlingt, was er anfaßt, macht sich auf eigene Faust an die Ermittlungen, und tatsächlich gelingt es ihm, die Unschuld der jungen Frau zu beweisen. Was als Hommage an die Screwball-Komödien gedacht ist, mißlingt, weil die Story sich in ihren eigenen Wirrungen verzettelt und die unsichere Regie über weite Strecken Slapstick mit Klamauk, Wortwitz mit Geschwätzigkeit verwechselt. (Fernsehtitel: "Molly und der Unglücksrabe") - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
ILLEGALLY YOURS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1987
Regie
Peter Bogdanovich
Buch
M.A. Stewart · Max Dickens
Kamera
Dante Spinotti
Musik
Phil Marshall · Ken Johnson
Schnitt
Richard Fields · Ronald Krehel
Darsteller
Rob Lowe (Richard Dice) · Colleen Camp (Molly Gilbert) · Kenneth Mars (Hal B. Keeler) · Ruth Harrison (Linda McEwan) · Kim Myers (Suzanne Keeler)
Länge
102 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie | Gerichtsfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren