Friesennot

Drama | Deutschland 1935 | 96 Minuten

Regie: Peter Hagen

Im Wolgagebiet nahe der persischen Grenze seit Jahrhunderten ansässige Volksdeutsche stoßen nach der bolschewistischen Revolution mit Sowjetarmisten zusammen. Sie verjagen ein kollaborierendes Mischlingsmädchen als "artvergessen", nehmen nach der Vergewaltigung einer Friesin blutige Rache, brennen ihr Dorf ab und wandern aus. Ein platt naturalistisch aufgezogenes NS-Tendenzstück, dessen Polemik gegen "Artfremde" seinerzeit als "staatspolitisch besonders wertvoll" belobigt wurde. Hinter dem Regie-Pseudonym Peter Hagen verbirgt sich Willi Krause, Redakteur der Nazi-Zeitung "Der Angriff". (Titel auch: "Dorf im roten Sturm")

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1935
Regie
Peter Hagen
Buch
Werner Kortwich
Kamera
Sepp Allgeier
Musik
Walter Gronostay
Darsteller
Friedrich Kayßler · Helene Fehdmer · Waleri Inkischinoff · Jessie Vihrog · Hermann Schomberg
Länge
96 Minuten
Kinostart
-
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren