Die Tänzerin (1988)

Drama | Japan/BR Deutschland 1988 | 121 (TV 100) Minuten

Regie: Masahiro Shinoda

Ein japanischer Militärarzt, der 1885 zum weiteren Studium nach Berlin kommt, verliebt sich in eine junge deutsche Tänzerin. Er quittiert seinen Dienst und lebt mit ihr zusammen, bis er durch einen Freund bei einem japanischen Minister Anstellung findet und Karriere macht. Während er in sein Heimatland zurückkehrt, bleibt die Frau nach einer Fehlgeburt gebrochen in Berlin. Tragische Liebesgeschichte auf autobiografischer Grundlage, die allerdings mehr den Kopf anspricht als emotional berührt. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
MAIHIME - THE DANCER
Produktionsland
Japan/BR Deutschland
Produktionsjahr
1988
Regie
Masahiro Shinoda
Buch
Hans Borgelt · Tsutomu Tamura · Masahiro Shinoda
Kamera
Jürgen Jürges · Kazuo Miyagawa
Musik
Cong Su
Darsteller
Hiromi Goh (Oota Toyotaro) · Lisa Wolf (Ellis Weigelt) · Brigitte Grothum (Anna Weigelt) · Haruko Kato (Toyotaros Mutter) · Mareike Carrière (Baronesse von Bülow)
Länge
121 (TV 100) Minuten
Kinostart
-
Fsk
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren