Addams Family

Komödie | USA 1991 | 100 Minuten

Regie: Barry Sonnenfeld

Um an das Vermögen der Addams' zu kommen, schleust eine Betrügerin ihren Sohn als lange verschollenen Bruder und Onkel in die sonderliche Familie ein. Dabei hat sie die Rechnung ohne den ausgeprägten Familiensinn der Sippe gemacht. Eine dünne Kinogeschichte um die seit Jahrzehnten aus Comic und Fernsehserie populären Figuren, die alle Normen des bürgerlichen Familienidylls auf den Kopf stellen; das immer gleiche Strickmuster des an sich wirkungsvollen schwarzen Humors verliert, auf Spielfilmlänge ausgedehnt, erheblich an Reiz. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
ADDAMS FAMILY
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1991
Regie
Barry Sonnenfeld
Buch
Caroline Thompson · Larry Wilson
Kamera
Owen Roizman
Musik
Marc Shaiman
Schnitt
Dede Allen
Darsteller
Anjelica Huston (Morticia Addams) · Raul Julia (Gomez Addams) · Christopher Lloyd (Fester Addams) · Christina Ricci (Wednesday Addams) · Jimmy Workman (Pugsley Addams)
Länge
100 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie | Horror | Literaturverfilmung
Diskussion
Das Gute an den "Sitcoms", den Fernsehkomödien amerikanischer Provenienz, ist, daß ihnen in aller Regel eine einfache, aber geniale Grundidee zugrundeliegt, von der aus sich alles andere wie von selbst entwickelt. Ob das nun ein außerirdisches Zotteltier ist, das in das Leben einer Mittelstandsfamilie hineinplatzt, oder ein Single, der sein Heil in der Gruppentherapie sucht, oder eine Handvoll von Dracula- und Frankenstein-Nachfahren, die versuchen, wie eine ganz normale Familie zu leben - die Eckdaten stimmen, der Rest wird scheint's mühelos von Pointen und Situationskomik ausgefüllt. Der Haken: der Reiz hält immer nur eine gewisse Zeit an, und so trifft es sich recht gut, daß "Sitcom"-Episoden ein allgemeingültiges Zeitlimit h

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren