Operation Dead End

Science-Fiction | BR Deutschland 1985 | 95 Minuten

Regie: Nikolai Müllerschön

Ein Team von Wissenschaftlern will das Verhalten dreier Versuchspersonen unter extremen Lebensbedingungen in einem strahlungssicheren Haus nach einem Atomstörfall testen. Die beiden Männer und eine Frau sind der Lage nicht gewachsen und erzwingen mit einem Trick den Abbruch des Experiments. Psychologisierendes Unterhaltungskino mit alibihaftem "Tiefgang"; handwerklich auf ansehnlichem Niveau und nicht ohne Geschick inszeniert, aber allzu plump an gängigen Klischees und Kino-Vorbildern orientiert. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1985
Regie
Nikolai Müllerschön
Buch
Stanislav Barabas · Nikolai Müllerschön
Kamera
Jacques Steyn
Musik
Jacques Zwart
Schnitt
Jörg Baumeister
Darsteller
Isabelle Willer (Kim) · Uwe Ochsenknecht (Boris) · Hannes Jaenicke (Les) · Günther Maria Halmer (Kerner) · Felix von Manteuffel (Breiter)
Länge
95 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Science-Fiction | Psychothriller

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren