Der Mann, der zu Weihnachten kam

Gangsterfilm | USA 1949 | 90 Minuten

Regie: Henry Levin

Ein junger Mann, den Gangster während seiner Militärzeit um seine Bar gebracht haben, raubt 10.000 Dollar aus dem Safe der Ganoven, um sich zu entschädigen. In einem Armenwohnhaus findet er Unterschlupf. Beeindruckt von der Arbeit der Sozialhelferin ändert er seine Fluchtpläne und prellt die Gangster, als sie ihn aufgespürt haben, auf einfallsreiche Weise ein zweites Mal. Unterhaltsame Mischung aus Krimi, Komödie und Melodram, menschlich ansprechend und in der Hauptrolle ausgezeichnet gespielt. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
MR. SOFT TOUCH
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1949
Regie
Henry Levin · Gordon Douglas
Buch
Orin Jannings
Kamera
Joseph Walker · Charles Lawton jr.
Musik
Morris W. Stoloff
Schnitt
Richard Fantl
Darsteller
Glenn Ford (Joe Miracle) · Evelyn Keyes (Jenny Jones) · John Ireland ("Early" Bird) · Beulah Bondi (Mrs. Hangale) · Percy Kilbride (Rickle)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Gangsterfilm | Tragikomödie

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren