Heimlichkeiten (1968)

Krimi | BR Deutschland/Bulgarien 1968 | 84 Minuten

Regie: Wolfgang Staudte

Als am bulgarischen Schwarzmeerstrand eine Frauenleiche gefunden wird, sehen einige Urlauber ihre Heimlichkeiten entdeckt. Ein Geschäftsmann verläßt seine Geliebte, die er als Ehefrau ausgegeben hatte. Ein ambitionierter Unterhaltungsfilm, der in episodisch verschachtelten Handlungssträngen Einsichten in politische Realitäten und menschliche Verhaltensweisen vermittelt. In knappem Erzählstil werden die Geschichten nur angetippt und bewusst nicht zu Ende erzählt. Die Gesellschaftskritik ist leise und äußert sich in Blicken, Gesten und der vorgezeigten Kontaktlosigkeit der Menschen. In der Anordnung der (zuweilen geschmäcklerischen) Bilder enthüllt sich ihr trügerischer Schein: Plötzlich tun sich in ganz normalen Menschen Abgründe auf. - Ab 16 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
MALKI TAINI
Produktionsland
BR Deutschland/Bulgarien
Produktionsjahr
1968
Regie
Wolfgang Staudte
Buch
Angel Wagenstein · Wolfgang Staudte
Kamera
Wolf Wirth
Musik
Miltscho Lewiew
Schnitt
Rosemarie Kubera
Darsteller
Karl Michael Vogler (Walter Riemeck) · Reinhild Solf (Gisela Stein) · Ewa Strömberg (Britta) · Apostol Karamitew (Damjanow) · Anni Bakalowa (Sora)
Länge
84 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16 möglich.
Genre
Krimi | Drama
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren