Winterreise im Olympiastadion

Literaturverfilmung | BR Deutschland 1979 | 70 Minuten

Regie: Klaus-Michael Grüber

Im Winter 1977 inszenierte die damalige "Schaubühne am Halleschen Ufer" (inzwischen "Schaubühne am Lehniner Platz") im Berliner Olympiastadion ein außergewöhnliches Unternehmen nach Texten aus Hölderlins "Hyperion", mit dem auf assoziative Weise Zusammenhänge zwischen geschichtlichen Ereignissen und politischen Begebenheiten der jüngeren Zeit (Terror-Regime in Chile, Terrorismus in der Bundesrepublik Deutschland) hergestellt werden sollten. Der Film zu dieser Aufführung versteht sich nicht als dokumentarisches Protokoll, sondern als Versuch, eine eigene, die Theaterinszenierung ergänzende Realität zu schaffen.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1979
Regie
Klaus-Michael Grüber · Ellen Hammer
Buch
Klaus-Michael Grüber · Ellen Hammer
Kamera
Wolfgang Knigge
Musik
Archivmaterial
Schnitt
Ursula Höf · Klaus Neumann-Osterheld
Darsteller
Willem Mann (Wanderer) · Libgart Schwarz (Sängerin) · Sabine Andreas (Mädchen im Anorak) · Grischa Huber (Emigrantin) · Christine Oesterlein (Emigrantin)
Länge
70 Minuten
Kinostart
-
Genre
Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren