Geborgtes Glück (1951)

Melodram | USA 1951 | 85 Minuten

Regie: Gottfried Reinhardt

Eine herzleidende Frau hat nach ärztlichem Urteil nur noch ein Jahr zu leben. Ihr reicher Vater will ihr die letzte Zeit so schön wie möglich gestalten und engagiert einen jungen Mann für die kurze Rolle als Schwiegersohn. Die Frau merkt den Schwindel zunächst nicht, da sie den Mann liebt. Als die Wahrheit ans Licht kommt, bricht eine Welt in ihr zusammen. Da der Mann sie aber mittlerweile wirklich lieben gelernt hat, kann sie den Glauben an echte Gefühle wiedergewinnen. Routiniert, aber übertrieben melodramatisch inzenierter Film, der nur einen wirklichen Vorzug aufweist: die großartig spielende Dorothy McGuire. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
INVITATION
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1951
Regie
Gottfried Reinhardt
Buch
Paul Osborn
Kamera
Ray June
Musik
Bronislau Kaper
Schnitt
George Boemler
Darsteller
Van Johnson (Dan Pierce) · Dorothy McGuire (Ellen Bancroft) · Ruth Roman (Maud Redwick) · Louis Calhern (Simon Bowker) · Ray Collins (Dr. Warren Pritchard)
Länge
85 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Melodram | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren