Die Geburt einer Nation

Drama | USA 1915 | 195 (Originalfassung); 120 (gekürzte TV-Fassung Minuten

Regie: David Wark Griffith

Das Schicksal einer Nord- und einer Südstaatenfamilie während und nach dem amerikanischen Bürgerkrieg (1861-1865). Ein Filmwerk von hohem ästhetischen und politischen Rang. Der Stummfilm, in dem sich David Wark Griffith andererseits als naiver Moralist ausweist und dem "weißen Süden" der USA seine uneingeschränkte Sympathie zollt, gilt als der erste große Propagandafilm der Kinematografie. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THE BIRTH OF A NATION
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1915
Regie
David Wark Griffith
Buch
David Wark Griffith · Frank E. Woods
Kamera
G.W. Bitzer · Karl Brown
Musik
Joseph Carl Breil · David Wark Griffith
Schnitt
James Smith
Darsteller
Lillian Gish (Elsie Stoneman) · Mae Marsh (Flora Cameron) · Henry B. Walthall (Ben Cameron) · Miriam Cooper (Margaret Cameron) · Mary Alden (Lydia Brown)
Länge
195 (Originalfassung); 120 (gekürzte TV-Fassung Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Drama | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren