Die gestohlene Hose

Komödie | BR Deutschland 1956 | 87 Minuten

Regie: Geza von Cziffra

Der unreife Sohn eines Hoteliers verliebt sich Hals über Kopf in die Nichte eines schrulligen Alten und nimmt, um in ihrer Nähe bleiben zu können, eine Dienerstellung bei der Tante an. Dafür schickt er seinen Diener in die Dolomiten, wo dieser unter seinem - des Hotelierssohns - Namen in einem internationalen Hotel volontieren soll, damit der strenge Vater keinen Verdacht schöpft. Das mehr und mehr undurchsichtige Verwechslungsspiel endet so glücklich, wie es sich für einen anspruchslosen deutschen Filmschwank gehört. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1956
Regie
Geza von Cziffra
Buch
Peter Trenck
Kamera
Willy Winterstein
Musik
Michael Jary
Schnitt
Helga Kaminski
Darsteller
Susanne Cramer (Edith Martens) · Ruth Stephan (Grete Giesemann) · Siegfried Breuer jr. (Hans Wellner) · Peter Weck (Toni von Rabenstein) · Margarete Haagen (Tante Amalie)
Länge
87 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; nf
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Komödie

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren